Calzedonia setzt auf Beumer Matrixsorter für E-Commerce-Fulfillment: Strumpfhosen, gut sortiert

Calzedonia setzt einen Matrixsorter von Beumer ein. Bild: Beumer
Calzedonia setzt einen Matrixsorter von Beumer ein. Bild: Beumer
Sandra Lehmann
Sorter

Um auf die wachsenden Anforderungen an das E-Commerce-Fulfillment reagieren zu können, setzt das italienische Modeunternehmen Calzedonia auf das Taschensortersystem der Beumer Group – einen Matrixsorter – für den Direktversand an Verbraucher und Filialen. Das gab der Anbieter mit Sitz in Beckum kürzlich bekannt. Das Pouch-System wurde demnach in die bestehende Infrastruktur integriert und hat diese erweitert. Damit könne der Strumpfhosenhändler das steigende Versandaufkommen anpassen und sowohl auf die hohe Anzahl an Retouren als auch auf das wachsende Direct-to-Consumer (D2C)-Geschäft reagieren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Calzedonia setzt auf Beumer Matrixsorter für E-Commerce-Fulfillment: Strumpfhosen, gut sortiert
Seite 38 | Rubrik PROZESSE-NEWS