Lydia heuert bei Simba Dickie an

Die Sprachassistenz Lydia ist bei Simba Dickie im Einsatz. Bild: Simba Dickie Group
Die Sprachassistenz Lydia ist bei Simba Dickie im Einsatz. Bild: Simba Dickie Group
Sandra Lehmann
Pick-by-Voice
Der Spielzeughersteller Simba Dickie Group, Fürth, hat sein bisheriges Pick-by-Voice-System vor Kurzem auf die persönliche Sprachassistentin „Lydia“ des Anbieters Topsystem Systemhaus GmbH umgestellt.

Wie das Softwareunternehmen mitteilt, konnte Simba Dickie durch die Einführung der Kommissionierweste „Lydia VoiceWear“ sowohl die Produktionsleistung steigern als auch die Ergonomie für die Mitarbeiter verbessern. Die Weste ist nach Topsystem-Angaben mit nur wenigen Handgriffen angelegt und ermöglicht den Mitarbeitern maximale Bewegungsfreiheit beim Arbeiten, da das Mikrofon und der Sprachcomputer „Voxter“ in das Kleidungsstück integriert sind.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lydia heuert bei Simba Dickie an
Seite 38 | Rubrik PROZESSE-NEWS