Werkstücke automatisch transportiert

Beyerdynamic hat ein Werkstückträger-Transportsystem von Stein Automation in Betrieb. Bild: Stein Automation
Beyerdynamic hat ein Werkstückträger-Transportsystem von Stein Automation in Betrieb. Bild: Stein Automation
Sandra Lehmann
Materialfluss
Um die Endmontage von Kopfhörern zu verbessern, hat der Audiotechnikanbieter Beyerdynamic ein Werkstückträger-Transportsystem (WST) des Anbieters Stein Automation in den Endmontageprozess von Kopfhörern integriert. Das gab der Intralogistikanbieter aus Villingen-Schwenningen kürzlich bekannt.

Demnach sollte die Lösung einfach zu programmieren und intuitiv zu bedienen sein. Darüber hinaus waren geringe Geräuschemissionen gefragt, und filigrane Teile mussten sicher transportiert werden. Das erste „Stein 300“ arbeitet seit 2017 in der Endmontage von Kopfhörern, 2018 folgte eine zweite Linie.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Werkstücke automatisch transportiert
Seite 37 | Rubrik PROZESSE-NEWS
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.