Werbung
Werbung
Werbung

Tiefgekühlt in Lelystad

Der nieerländische Lebensmittellogistiker Kloosterboer setzt auf das Know-How von Westfalia und automatisiert sein Tiefkühllager. Bild: Westfalia
Der nieerländische Lebensmittellogistiker Kloosterboer setzt auf das Know-How von Westfalia und automatisiert sein Tiefkühllager. Bild: Westfalia
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
Lagertechnik
Der Intralogistikanbieter Westfalia Logistics Solutions Europe GmbH & Co. KG hat als Generalunternehmer ein vollautomatisches Tiefkühllager mit 35.000 Palettenstellplätzen für den niederländischen Lebensmittellogistiker Kloosterboer eingerichtet. Wie Westfalia in einer Pressemitteilung bekannt gab, lagert der Dienstleister seit Anfang 2019 im niederländischen Lelystad Pommes Frites und weitere Tiefkühlprodukte bei minus 24 Grad Celsius.

Die gesamte Lagerlösung besteht Westfalia zufolge aus einem automatischen Hochregallager und einem flacheren Lagerbereich, dem „High Performance Sequencing Buffer“, in dem mehr als 700 Paletten Platz finden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Tiefgekühlt in Lelystad
Seite 38 | Rubrik PROZESSE-NEWS
Werbung
Werbung