Bei Bioneer in Südkorea verschließen Herma-Etikettierer Covid-19-Testkits. Bild: Herma
Sandra Lehmann
Labeling
Das südkoreanische Biotechnologieunternehmen Bioneer etikettiert an seinem Firmensitz in Daejeon mit der Lösung „HERMA Basic“ des Labelinganbieters Herma auf insgesamt neun Linien gleichzeitig Covid-19-Testkits. Die Systeme für das Produkthandling, in die die Etikettierer integriert wurden, hat nach Herma-Angaben Hanshin Labelling, der südkoreanische Vertriebspartner des Unternehmens, speziell für diese Anforderungen konstruiert und installiert.

Bei der Kennzeichnung der Bioneer Testkits müssen die Etikettierer nicht nur ein seitliches Etikett auf die Boxen aufbringen, sondern auch ein Obenauf-Label, das fast 300 Millimeter lang ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Technik für Testkits
Seite 34 | Rubrik PROZESSE-NEWS