L’Oréal setzt auf den Countbot

Der Countbot von Geodis umfasst als Lösung unter anderem Kameras und eine Drohne. Bild: Romain Gaillard/REA; Montage: Bartl
Der Countbot von Geodis umfasst als Lösung unter anderem Kameras und eine Drohne. Bild: Romain Gaillard/REA; Montage: Bartl
Sandra Lehmann
Inventur
Der französische Kosmetikkonzern L’Oréal nutzt für die jährliche Inventur in einem internationalen Distributionszentrum künftig den „Countbot“ des Logistikdienstleisters Geodis. Das gab der französische Anbieter von Transport- und Logistikservices kürzlich in einer Pressemitteilung bekannt. Die neue Drei-Jahres-Partnerschaft ziele darauf ab, die jährliche Inventur eines Standortes in Nordfrankreich mithilfe der Countbot-Lösung von Geodisdurchzuführen, die in Zusammenarbeit mit Delta Drone entwickelt wurde.

Demnach kombiniert die Lösung Robotik und Drohnentechnologie, um anspruchsvolle Inventurprozesse sicher und korrekt zu handhaben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel L’Oréal setzt auf den Countbot
Seite 32 | Rubrik PROZESSE-NEWS