Hyster Reachstacker RS46-41LSCH revolutioniert Containerumschlag im Bayernhafen Bamberg: Bessere Sicht auf Container

Durch die hochgefahrene Gelenkkabine hat der Fahrer eine bessere Sicht auf Container in der zweiten Reihe. Bild: Hyster
Durch die hochgefahrene Gelenkkabine hat der Fahrer eine bessere Sicht auf Container in der zweiten Reihe. Bild: Hyster
Flurförderzeuge

Durch den Einsatz des „Hyster Reachstacker RS46-41LSCH“ mit höhenverfahrbarer Gelenkkabine im Bayernhafen Bamberg ist es für die Fahrer wesentlich leichter, Container aus dem zweiten Gleis zu heben, so Projektingenieur Christoph Kiener von Bayernhafen in einer Mitteilung des Flurförderzeugherstellers Hyster Europe. Die Baymodal Bamberg GmbH, Betreiber des Bayernhafens Bamberg, ist der Meldung zufolge eines der ersten Unternehmen weltweit, das den Hyster Reachstacker nutzt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hyster Reachstacker RS46-41LSCH revolutioniert Containerumschlag im Bayernhafen Bamberg: Bessere Sicht auf Container
Seite 36 | Rubrik PROZESSE-NEWS