Werbung
Werbung
Werbung

Group7 setzt auf Inventur von oben

Group 7 setzt demnächst eine Nachfolgeversion der inventAIRy-Drohne von Doks.Innovation ein. Bild: Group7
Group 7 setzt demnächst eine Nachfolgeversion der inventAIRy-Drohne von Doks.Innovation ein. Bild: Group7
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
Drohnen
Der Logistikdienstleister Group7, München, verwendet am Standort Kelsterbach künftig die neueste Version der Inventurdrohne „inventAIRy“ des Kasseler Anbieters Doks.innovation. Wie beide Unternehmen berichten, soll das Modell „inventAIRy X“ demnächst bei Group7 zur automatischen Datenerfassung im In- und Outbound sowie in Palettenregalen genutzt werden. Ausgestattet mit weiterentwickelter Technik und Software, bestückt mit 1D- und 2D-Sensoren sowie einer Zwölf-Megapixel-Kamera, schwebt die Drohne nach Angaben von Doks. innovation durch die Lagergänge und erfasst vollständig und ohne Hilfe die Bestände.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Group7 setzt auf Inventur von oben
Seite 36 | Rubrik PROZESSE-NEWS
Werbung