Wenn das Brot mit dem Radl kommt

Die Münchner Bäckerei Rytle liefert in der bayerischen Metropole mit dem Lastenrad. Bild: Leppert/Rytle
Die Münchner Bäckerei Rytle liefert in der bayerischen Metropole mit dem Lastenrad. Bild: Leppert/Rytle
Sandra Lehmann
Citylogistik
Die Bäckereikette Höflinger Müller GmbH hat das neue „RYTLE MovR3“ in Betrieb genommen, um schwerer zugängliche Filialen im Münchner Stadtgebiet, wie etwa das Geschäft am Hauptbahnhof, effizient mit Waren zu versorgen. Das gab der Lastenradhersteller Rytle vor Kurzem bekannt.

Der RYTLE MovR3 ergänzt demnach den „RYTLE MovR1“, mit dem bereits seit Februar 2022 rund 120 Filialen des Bäckerfilialisten aus Neufahrn beliefert werden. Die neue Generation verfügt laut Anbieter über eine elektrische Transportgabel. Diese ermögliche es, die Transportbox mit bis zu 180 Kilogramm vorkommissionierten Backwaren zu handhaben und auszutauschen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wenn das Brot mit dem Radl kommt
Seite 34 | Rubrik PROZESSE-NEWS