Edeka und Colruyt nutzen Tosca-Mehrwegbehälte: Mit ansteigendem Boden

Die Behälter von Tosca verfügen über einen ansteigenden Boden. Bild: Tosca
Die Behälter von Tosca verfügen über einen ansteigenden Boden. Bild: Tosca
Sandra Lehmann
Behälter

Die deutsche Supermarktkette Edeka und der belgische Lebensmitteleinzelhändler Colruyt nutzen beide Mehrwegbehälter des Anbieters Tosca. Wie dieser berichtet, standen beide Handelsketten vor denselben Herausforderungen: Die zuvor in den Märkten eingesetzten Behälter waren groß und tief. Nachdem der Großteil der Produkte abverkauft war, konnten Kunden die verbleibende Ware nur noch schwer sehen. Dies habe zu Umsatzeinbußen geführt. Darüber hinaus nutzten beide Händler vor der Kooperation mit Tosca Einwegbehälter zum Transport und zur Lagerung der Ware in den Märkten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Edeka und Colruyt nutzen Tosca-Mehrwegbehälte: Mit ansteigendem Boden
Seite 33 | Rubrik PROZESSE-NEWS