Frischdienst Walther setzt in Kitzingen auf Lager- und Shuttletechnik von  Klinkhammer Bild: Klinkhammer
Melanie Endres
Automatisierung
Frischdienst Walther aus Kitzingen, ein fränkischer Zustellgroßhändler mit seinem Sortiment von Frische- und Tiefkühlprodukten, nimmt im Frühjahr 2020 eine Anlage von Klinkhammer in Betrieb, wie der Intralogistikspezialist kürzlich verkündet hat. Mit mehr als 8.500 Artikeln beliefert Frischdienst Walther Gastronomie, Hotellerie und Großküchen.

Um auch in Zukunft das Versprechen „Heute bis 18 Uhr bestellt, morgen alles frisch und komplett geliefert“ halten zu können, automatisierte das Familienunternehmen mit Klinkhammer sein Trocken- und Kühllager und verdoppelte die Größe seines Tiefkühllagers.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auch in Zukunft alles frisch
Seite 41 | Rubrik PROZESSE-NEWS