Kollege Roboter macht Botengänge

Im Stadtspital Zürich füllt ein AMR die medizinischen Hilfsmittel auf. Bild: Schweizer Post
Im Stadtspital Zürich füllt ein AMR die medizinischen Hilfsmittel auf. Bild: Schweizer Post
Sandra Lehmann
AMR
Das Stadtspital Zürich Triemli wird seit Februar 2023 vornehmlich bei nächtlichen Botengängen von vier autonomen Transportrobotern der Schweizerischen Post unterstützt. Das gab der Logistikdienstleister kürzlich bekannt.

Demnach transportieren die 100 Kilogramm schweren Roboter medizinisches Verbrauchsmaterial oder zu entsorgende Dinge innerhalb der 34 Stockwerke des Spitals. Dabei können die Maschinen dem Anbieter zufolge selbstständig mit den Liften im Krankenhaus kommunizieren und die entsprechende Etage anwählen, um sich innerhalb des Spitals zu bewegen. Treffen die autonomen Maschinen auf Patienten, suchen sie eine alternative Route.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kollege Roboter macht Botengänge
Seite 36 | Rubrik PROZESSE-NEWS