Werbung
Werbung
Werbung

Wie grün kann die Logistik sein?

Umweltbewusstes Verhalten wird für Logistiker und SupplyChainManager zu einem immer wichtigeren Thema. Was der Wirtschaftsbereich in Sachen Nachhaltigkeit leisten kann.

Photo of plants growing from soil heaps with LOGISTICS conceptual words written on paper cards Bild: EtiAmmos/AdobeStock, Montage: Bartl
Photo of plants growing from soil heaps with LOGISTICS conceptual words written on paper cards Bild: EtiAmmos/AdobeStock, Montage: Bartl
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
Nachhaltigkeit

Greta Thunberg, FridaysforFuture-Demonstrationen oder globaler Protest gegen mangelnden Klimaschutz im September: 2019 ist das Jahr, in dem der Umgang mit Nachhaltigkeit in den Fokus medialer Aufmerksamkeit gerückt ist und sich etwa auch bei der Wahl zum Europaparlament im Mai niedergeschlagen hat. Als Reaktion darauf verabschiedete die deutsche Bundesregierung im September ein Maßnahmenpaket, um die im Pariser Klimaabkommen vorgesehenen Klimaschutzziele zu erreichen. Einer der Kernpunkte des Programms: die Bepreisung von Kohlendioxidemissionen für die Sektoren „Verkehr“ und „Energie“ ab 2021.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wie grün kann die Logistik sein?
Seite 26 bis 30 | Rubrik PROZESSE
Werbung