Werbung
Werbung
Werbung

Den Innovationsvirus verbreiten

In einer Studie haben Logistikwissenschaftler der TU Berlin untersucht, wie es um das Innovationsmanagement deutscher Logistikdienstleister bestellt ist. Sie erläutern den Status quo und geben mit dem Prinzip „VIRUS“ Handlungsempfehlungen.

Foto: jd-photodesign/Fotolia
Foto: jd-photodesign/Fotolia
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Logistikdienstleistung

In einem hochvolatilen Marktumfeld, das von verkürzten Produktlebenszyklen, hohen Kundenerwartungen und gleichzeitig starkem Kostendruck geprägt ist, steht die logistische Leistungsfähigkeit besonders im Vordergrund. Der hohe Konkurrenzdruck in der Logistik führt dabei dazu, dass der Wettbewerb oft über den Preis ausgetragen wird, insbesondere bei wenig komplexen Dienstleistungen. Dieser Preiswettbewerb ist weder ökologisch noch ökonomisch oder sozial nachhaltig und führt immer wieder zu unzufriedenen Mitarbeitern und negativen Schlagzeilen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Den Innovationsvirus verbreiten
Seite 32 bis 33 | Rubrik PROZESSE
Werbung