Was Führungskräfte jetzt können müssen

Führungskräfte in der Logistik müssen in Zeiten der Digitalisierung zu Entwicklungspartnern der Mitarbeiter werden. Sie sollten den Fachkräften das selbstorganisierte Lernen und Arbeiten ermöglichen.
Heute wird nach Ansicht von Fachleuten kein direktiver Führungsstil mehr benötigt: Führungskräfte entwickeln sich zu Entwicklungspartnern ihrer Mitarbeiter. Bild: Halfpoint/stock.adobe.com
Heute wird nach Ansicht von Fachleuten kein direktiver Führungsstil mehr benötigt: Führungskräfte entwickeln sich zu Entwicklungspartnern ihrer Mitarbeiter. Bild: Halfpoint/stock.adobe.com
Gunnar Knüpffer
Kompetenzen

Durch regelmäßig auftretende Lieferkettenstörungen sowie einen beschleunigten Wandel durch Digitalisierung und neue Nachhaltigkeitsanforderungen gibt es einen Paradigmenwechsel beim Führungsverständnis. Führungskräfte in der Logistik müssen nun lernen, in höherer Frequenz und schneller Entscheidungen zu treffen bei größerer Unsicherheit. Das fordert Stephan Meyer, geschäftsführender Gesellschafter des Logivisor Institute.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Was Führungskräfte jetzt können müssen
Seite 28 bis 33 | Rubrik PROZESSE