KI-Flitzer sortieren im Schwarm

Das Fraunhofer IML stellt mit dem LoadRunner künstliche Intelligenz auf vier Räder. Mit der Beschleunigung eines Sportwagens sollen die fahrerlosen Transportfahrzeuge künftig den Markt für Sortiertechnik bereichern.

 Bild: Fraunhofer IML/Sebastian Beierle
Bild: Fraunhofer IML/Sebastian Beierle
Matthias Pieringer
Intralogistik

Die in Orange und Weiß gehaltenen Transportroboter sausen mit virtuosen Fahrmanövern über die Demonstrationsfläche. Sie nehmen die Pakete auf und beschleunigen dann rasant. Am Ziel angekommen, schleusen sie die Pakete aus. Obwohl alles sehr schnell geht, gibt es keine Crashs zwischen den kleinen Flitzern, die mit einem omnidirektionalen Fahrwerk ausgestattet sind. So feierte im Oktober 2019 auf dem Digital-Gipfel in Dortmund ein neuer Schwarm autonomer High-Speed-Fahrzeuge Weltpremiere.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel KI-Flitzer sortieren im Schwarm
Seite 30 bis 35 | Rubrik PROZESSE