Werbung
Werbung
Werbung

Die technologischen Weichen stellen

Eine neue Studie beschäftigt sich mit Technologie-Roadmaps für die Intralogistik 2025: Welche Entwicklungsschritte in „Sensorik“, „Kommunikation“ und „Data Science“ nötig sind, um die Vision von sich selbst optimierenden intralogistischen Systemen zu verwirklichen.

Foto: boedefeld1969/Fotolia
Foto: boedefeld1969/Fotolia
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Intralogistik

Welcher technologischen Entwicklungen bedarf es bis 2025 in der Intralogistik, um die künftigen Anforderungen von Industrie 4.0 zu erfüllen? Und welche Chancen und Risiken sind damit für die Herstellerunternehmen verbunden? Diesen Fragen geht das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in einer neuen Studie nach. Für den Fachverband Fördertechnik und Intralogistik des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) wagten die Dortmunder Wissenschaftler den Blick in die Zukunft.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Die technologischen Weichen stellen
Seite 30 bis 31 | Rubrik PROZESSE
Werbung