Werbung
Werbung
Werbung
Intralogistikanbieter Beumer hat eine neue Gepäckförderanlage an den Flughafen Moskau-Scheremetjewo geliefert. Bild: Beumer
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
Gepäcklogistik
Der Intralogistikanbieter Beumer Group hat im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland eine neue Gepäckanlage an die Betreiber des Flughafens Moskau-Scheremetjewo übergeben. Das teilte das Unternehmen aus Beckum im Mai mit.

Demnach läuft das System „Beumer autover“ vor Ort durch einen zwei Kilometer langen Tunnel, der sich direkt unter den Start- und Landebahnen befindet. Mit einer Geschwindigkeit von rund 30 Kilometern pro Stunde gelangt das Gepäck laut Anbieter direkt zum Zielort. Für die Passagiere stehe ebenfalls ein Tunnel bereit. Wie Beumer berichtet, soll das Vorgehen kurze Anschlusszeiten für Passagiere und Gepäck gewährleisten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fit für die WM
Seite 30 | Rubrik PROZESSE
Werbung