Stets auf dem Laufenden

Der Unternehmensbereich Life Science von Merck arbeitet zusammen mit dem Anbieter Packwise an einem Trackingsystem für Edelstahl-Mehrwegbehälter. Zum Ende der Projektphase steht ein Ausblick für die mögliche Einführung des Systems im operativen Geschäft.
Das Sensorgerät Packwise Smart Cap macht den Edelstahlbehälter digital verfolgbar. Bild: Merck KGaA Darmstadt
Das Sensorgerät Packwise Smart Cap macht den Edelstahlbehälter digital verfolgbar. Bild: Merck KGaA Darmstadt
Matthias Pieringer
Digitalisierung

Wer Behälterbestände verwalten muss, kennt das Problem. Wird ein Ladungsträger in der Lieferkette falsch oder gar nicht verbucht, ist der aktuelle Status nicht mehr bekannt. Mit Trackingsystemen können Unternehmen diese und weitere Herausforderungen meistern. Um ein Trackingsystem für Edelstahl-Mehrwegbehälter, in denen Säuren, Laugen und organische Lösungsmittel transportiert werden, dreht sich ein Projekt des Anbieters Packwise und des Unternehmensbereichs Life Science des Wissenschafts- und Technologieunternehmens Merck KGaA.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stets auf dem Laufenden
Seite 36 bis 37 | Rubrik PROZESSE