Lieferkettengesetz im Praxis-Check

Ein gutes Jahr nach Einführung des deutschen Lieferkettengesetzes ist 
es Zeit für eine erste Bilanz. Während sich weitere Regulierungen am Horizont abzeichnen, birgt das Thema nach wie vor explosives Potenzial.
Lieferkettengesetzgebung soll soziale und ökologische Mindeststandards entlang der Lieferkette gewährleisten – ohne betroffene Unternehmen zu überfordern. Bild: BillionPhotos.com/AdobeStock
Lieferkettengesetzgebung soll soziale und ökologische Mindeststandards entlang der Lieferkette gewährleisten – ohne betroffene Unternehmen zu überfordern. Bild: BillionPhotos.com/AdobeStock
Therese Meitinger
CSR

Lieferkettengesetzgebung bleibt ein Reizthema. Da sind zum einen die Ampelkoalitionäre, die sich im Vorfeld der Abstimmung der EU-Länder zur geplanten Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD) nicht auf eine gemeinsame Linie einigen konnten (siehe Kasten S.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lieferkettengesetz im Praxis-Check
Seite 34 bis 39 | Rubrik PROZESSE