Am Ende der Lieferkette

Zwei Ministerien planen ein Gesetz, das Unternehmen bei der Wahrung sozialer und ökologischer Standards entlang der Lieferkette indie Pflicht nimmt. 
In der Wirtschaft wird es kontrovers diskutiert.

Unternehmen sollen mehr als bisher in die Verantwortung für faire Bedingungen entlang der Lieferkette genommen werden. Bild: TheVisualsYouNeed/AdobeStock
Unternehmen sollen mehr als bisher in die Verantwortung für faire Bedingungen entlang der Lieferkette genommen werden. Bild: TheVisualsYouNeed/AdobeStock
Therese Meitinger
CSR

Das Gebäude „Rana Plaza“ in der Industriestadt Sabhar in Bangladesch hätte nie errichtet werden dürfen: Es befand sich auf sumpfigem Gelände, beim Bau waren minderwertige Materialien zum Einsatz gekommen und die Statik des Komplexes war ungeeignet für die schweren Stromgeneratoren der dort angesiedelten Textilfabriken. Doch zur Tragik der Geschichte gehört, dass unabhängige Experten dies erst feststellten, als sie den Einsturz von „Rana Plaza“ am 24. April 2013 untersuchten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Am Ende der Lieferkette
Seite 28 bis 33 | Rubrik PROZESSE