Mehrwert schaffen mit Kreislaufwirtschaft

Viele Industriezweige sehen sich zunehmend mit Herausforderungen konfrontiert, die die Themen Nachhaltigkeit und Rohstoffknappheit betreffen. Von der linearen Wirtschaft in ein Kreislaufmodell zu wechseln, könnte Abhilfe schaffen.

Kreislaufwirtschaft ist ein sehr komplexes Thema, bietet aber viele Chancen für unterschiedliche Wirtschaftszweige und die Logistik. Bild: TSUNG-LIN WU/AdobeStock (Montage: Bartl)
Kreislaufwirtschaft ist ein sehr komplexes Thema, bietet aber viele Chancen für unterschiedliche Wirtschaftszweige und die Logistik. Bild: TSUNG-LIN WU/AdobeStock (Montage: Bartl)
Sandra Lehmann
Circular Economy

Die deutsche Industrie steht unter Druck: Nicht nur geopolitische Verwerfungenmachen ihr zu schaffen, auch die Rohstoffknappheit gilt als Herausforderung. Neben Lieferkettenproblemen spielt dabei auch die Endlichkeit vieler Materialien eine Rolle, die zwingend für die Produktion vieler Konsumprodukte notwendig sind. Kein Handy und kaum ein Elektrogerät, das ohne Seltene Erden oder Metalle wie Kupfer und Lithium auskommt. Durch den Boom des E-Autos kommt noch mal eine Vielzahl von einzelnen Metallen und Mineralien hinzu, die zukünftig in großen Mengen gebraucht werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehrwert schaffen mit Kreislaufwirtschaft
Seite 28 bis 0 | Rubrik PROZESSE
Premium