Werbung
Werbung
Werbung

Stapler an der Leine

Mehr als 12.000 Unfälle passieren hierzulande jährlich mit Staplern. Linde will mit neuen Modulen für sein Flottenmanagementsystem den Alltag im Lager sicherer machen.

Sicherheitsforum Intralogistik: Linde präsentierte dort neben neuen Modulen des Flottenmanagementsystems auch Geräte mit Linde Safety Pilot, die das Kippen des Staplers verhindern. Bild: Thilo Jörgl
Sicherheitsforum Intralogistik: Linde präsentierte dort neben neuen Modulen des Flottenmanagementsystems auch Geräte mit Linde Safety Pilot, die das Kippen des Staplers verhindern. Bild: Thilo Jörgl
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl
Assistenzsysteme

Ablenkung, Sichtprobleme, Stress, Routine: Die Ursachen für Unfälle mit Flurförderzeugen sind vielfältig. Und trotz genauer Regeln, Schulungen und moderner Geräte passieren hierzulande pro Jahr rund 12.000 meldepflichtige Unfälle mit Flurförderzeugen. Meldepflichtig heißt: Eine oder mehrere Personen fallen mehr als drei Tage im Betrieb aus. Auch der materielle Schaden, der bei diesen Unglücken an Waren, Geräten und Gebäuden entsteht, ist enorm: Im Schnitt verursacht ein Unfall 85.000 Euro Schaden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stapler an der Leine
Seite 34 bis 35 | Rubrik PROZESSE
Werbung