Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Dienstleistung Die Duisburger Hafen AG (Duisport) und die RWE Power AG werden eine Projektgesellschaft zur Entwicklung eines Gewerbe- und Industriegebietes mit angeschlossenem Containerterminal gründen. Das teilen die beiden Unternehmen mit. Die Projektgesellschaft soll in enger Abstimmung mit den Kommunen und der Region ein Gelände entwickeln und vermarkten. Bei dem rund 53 Hektar großen Areal handelt es sich überwiegend um rekultivierte Flächen des Braunkohletagebaus Garzweiler auf dem Gebiet der Stadt Grevenbroich und der Gemeinde Jüchen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten (Jahres- bzw. Studentenabo) vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Jahres- bzw. Studentenabonnement erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Online-Artikel:

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Terminal statt Braunkohleabbau
Seite 18 | Rubrik PROJEKTE
Werbung