Edeka Nord hat in Zarrentin zusätzliche Lagerkapazität installiert. Bild: Edeka
Gunnar Knüpffer
Lebensmittel
Im Zuge des internen Projektes „Logistik 2030“ hat Edeka Nord eine erste Modernisierungsmaßnahme am Standort Zarrentin abgeschlossen, meldete das Unternehmen im Dezember. Das neue Tiefkühllager wurde bereits in Betrieb genommen. Die zusätzliche Lagerkapazität sichert künftig eine größere Sortimentskompetenz und verbesserte Warenverfügbarkeit in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg sowie im nördlichen Niedersachsen. Edeka Nord investiert laut eigenen Angaben in die Neuaufstellung des Standorts rund 33 Millionen Euro. Auf 12.000 Quadratmetern werden nun 1.800 Lagerplätze und 4.700 Reserveplätze bedient.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neues Tiefkühllager für Edeka Nord
Seite 18 | Rubrik PROJEKTE-NEWS