Die Deutsche Post DHL errichtete in Ludwigsfelde ihr erstes Megapaketzentrum in Ostdeutschland. Bild: Deutsche Post DHL Group/Jens Schlueter
Gunnar Knüpffer
KEP
Die Deutsche Post DHL Group will von ihrem Megapaketzentrum in Ludwigsfelde, das am 1. Juni eröffnet wurde, Kunden künftig schneller beliefern. Der Paketversender investierte einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag, um die erwarteten hohen Paketmengen durch den E-Commerce bewältigen zu können, verlautbarte das Unternehmen kürzlich.

Mit einer Sortierleistung von 50.000 Sendungen pro Stunde gehört das Paketzentrum Ludwigsfelde – neben den beiden Standorten in Obertshausen und Bochum – zu den größten der insgesamt 37 DHL-Paketzentren deutschlandweit und zu den leistungsfähigsten in Europa.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Megapaketzentrum von DHL im Osten
Seite 19 | Rubrik PROJEKTE-NEWS
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.