Im 30 Meter hohen Hochregallager lagern mit 25.000 Ladeeinheiten sämtliches Material, das Standardmaße aufweist, also auf eine Standard-Europalette passt. Bild: Meyer Werft
Industrie
Die Meyer Werft hat den Betrieb in ihrem neuen Logistikzentrum in Papenburg direkt an der Werft an der Rheiderlandstraße im Bokeler Bogen aufgenommen. Das bisherige Zentrallager wird der Pressemitteilung des Unternehmens zufolge vom Werftgelände in das computergesteuerte Logistikzentrum verlegt. Damit werden ab jetzt alle Warenströme komplett automatisiert gemanagt und im Logistikzentrum gebündelt.

In dem maßgeschneiderten Gebäude und mit einer effektiven Softwaresteuerung ist die Logistik der Meyer Gruppe nun zukunftssicher aufgestellt, so die Angaben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Werftbetrieb in Papenburg gestartet
Seite 18 | Rubrik PROJEKTE-NEWS