Stihl bezieht 2023 ein neues Logistikzentrum in Völklingen: hier eine Visualisierung. Bild: OX.11 AGENTUR FÜR VISUALISIERUNG UND KOMMUNIKATION
Redaktion (allg.)
Industrie
Stihl nutzt ab 2023 ein neues Zentrallager in Völklingen, um seine Vertriebsgesellschaften weltweit sowie den Fachhandel hauptsächlich in Deutschland, Frankreich und den Benelux-Ländern zu beliefern. Mit der Lagerung seiner Fertigwaren in dem Logistikzentrum beauftragte der Hersteller von motorgetriebenen Geräten für die Forst- und Landwirtschaft dabei den Logistikdienstleister Hellmann Worldwide Logistics. Stihl schloss mit dem Dienstleister einen Zehnjahresvertrag ab, ließ Hellmann kürzlich in einer Presseaussendung verlauten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stihl setzt auf ein Zentrallager
Seite 22 | Rubrik PROJEKTE-NEWS