Der Buchhändler Thalia entwickelt zusammen mit dem Immobilienunternehmen ECE einen Gewerbe- und Produktionsstandort in Marl. Abgebildet ist eine Visualisierung. Bild: Thalia
Gunnar Knüpffer
Einzelhandel
Der Omnichannel-Buchhändler Thalia mit Sitz im westfälischen Hagen und das Hamburger Immobilienunternehmen ECE planen die Entwicklung und Realisierung eines Gewerbe- und Produktionsstandorts im neuen Gewerbegebiet Gate.ruhr in Marl. Der Baustart ist für Frühjahr 2024 vorgesehen, die Inbetriebnahme in der zweiten Jahreshälfte 2025, hieß es neulich von den beteiligten Unternehmen. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 100 Millionen Euro.

Thalia ist durch die Weiterentwicklung seines Omnichannel-Geschäftsmodells laut eigenen Angaben stark gewachsen. Mit dem neuen Omnichannel-Hub in Marl will das Unternehmen seine Leistungsfähigkeit weiter ausbauen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Thalia investiert 100 Millionen Euro
Seite 16 | Rubrik PROJEKTE-NEWS