Renault Trucks hat den Bau eines neuen Gebäudes mit positiver Energiebilanz im Werk Saint-Priest angekündigt. Hier eine Visualisierung. Bild: Renault Trucks
Matthias Pieringer
Automotive
Renault Trucks hat jüngste Pläne für den Bau eines globalen Ersatzteil-Vertriebszentrums an seinem Standort in Saint-Priest im Ballungsraum Lyon vorgestellt. Die Gesamtinvestitionen für den Bau der Logistikplattform betragen demnach 132 Millionen Euro.

„Da das alte Gebäude des Vertriebszentrums in Vénissieux den Umwelt- und Betriebsanforderungen nicht mehr entsprach“, habe man alle Optionen, einschließlich der Verlagerung an einen anderen Standort, geprüft, teilte Renault Trucks vor Kurzem mit. Der französische Hersteller entschied sich dafür, seine Logistikplattform an den Standort Saint-Priest zu verlagern, an dem sich bereits das Achsenwerk befindet.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Verlagerung von Ersatzteilzentrum
Seite 18 | Rubrik PROJEKTE-NEWS