Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Autodoc investiert elf Millionen Euro in ein neues Lager in Stettin. Bild: obs/Autodoc GmbH
Melanie Endres
Automotive
Autodoc, ein europäischer Onlinehändler für Autoteile, -zubehör und -ausrüstungen, hat am 25. September sein neuestes Logistikzentrum in Stettin eröffnet, wie das Unternehmen kürzlichverkündete. Mit dem „M13“ genannten Neubau verdoppelt Autodoc den Angaben zufolge seine in Stettin betriebenen Lagerflächen auf 26.700 Quadratmeter. In dem neuen Lager, das halbautomatisch betrieben wird, werden laut Mitteilung bis zu 800 Arbeitsplätze entstehen.

Trotz Coronakrise sei das Unternehmen dringend auf die zusätzlichen Kapazitäten angewiesen, erklärte Autodoc-Chef Alexej Erdle zur Eröffnung vor Gästen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Doppelte Logistikfläche für Autodoc
Seite 16 | Rubrik PROJEKTE-NEWS