Siemens Mobility nutzt AutoStore

Gunnar Knüpffer
Automatisierung
Mit der Inbetriebnahme seines neuen „AutoStore“-Kleinteilelagers schließt Siemens Mobility einen weiteren Teil der Lagermodernisierung in Braunschweig ab, gab AM Logistic Solutions kürzlich bekannt. Das Kleinteilelager besteht aus 31.700 Behältern, 16 Robotern, sieben Conveyor Ports und hat rund 300 Behälterandienungen pro Stunde.

Der Standort plante, seine Lagertechnik zu erneuern, weil für mehrere Komponenten des zuvor eingesetzten automatischen Kleinteilelagers (AKL) die Ersatzteilversorgung auslief. In Braunschweig führt Siemens Mobility den größten Bahnautomatisierungsstandort des Unternehmens.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Siemens Mobility nutzt AutoStore
Seite 18 | Rubrik PROJEKTE-NEWS