Werbung
Werbung
Werbung

Ein Standort, viele Möglichkeiten

ZF hat einen Entwicklungs- und Produktionsstandort für Insassenschutzsysteme mit einem Logistikstandort vereint. Das spart nicht nur Shuttleverkehre ein, sondern eröffnet auch neue Chancen zur Automatisierung.

ZF-Standort Alfdorf: Das neue Logistikzentrum bietet 13.700 Quadratmeter Lagerfläche. Bild: ZF
ZF-Standort Alfdorf: Das neue Logistikzentrum bietet 13.700 Quadratmeter Lagerfläche. Bild: ZF
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Neubau

Sie sind klein und unscheinbar, aber sie retten Leben. Täglich verlassen circa zwei Millionen Metall- und Kunststoffteile das Werk der ZF Friedrichshafen AG im schwäbischen Alfdorf, 50 Kilometer östlich von Stuttgart. Das Werk ist spezialisiert auf Insassenschutzsysteme für Autos. Die dort produzierten Teile sind meistens nur wenige Zentimeter groß und werden in anderen ZF-Werken zu kompletten Sicherheitsgurten und Airbagsystemen zusammengebaut. Ein typisches Produkt ist beispielsweise die Metallzunge eines Sicherheitsgurtschlosses. In Alfdorf arbeiten 1.900 Menschen, nicht nur in der Produktion, sondern auch zu einem großen Teil in der Entwicklung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein Standort, viele Möglichkeiten
Seite 10 bis 12 | Rubrik PROJEKTE
Werbung