Wie Brucker die Versorgung von Bosch beschleunigt

Panattoni hat für die Spedition Brucker ein neues Logistikzentrum in Schwäbisch Gmünd für die Versorgung des Bosch-Werks 7 errichtet. Durch die Nähe zum Kunden sowie durch den Neukunden C. & E. Fein spart der Dienstleister jährlich 500.000 Lkw-Kilometer ein.

Die Spedition Brucker hat ein von Panattoni entwickeltes Logistikzentrum in Schwäbisch Gmünd in Betrieb genommen, von wo aus sie das ortsansässige Bosch-Werk 7 versorgt. Bild: Gunnar Knüpffer
Die Spedition Brucker hat ein von Panattoni entwickeltes Logistikzentrum in Schwäbisch Gmünd in Betrieb genommen, von wo aus sie das ortsansässige Bosch-Werk 7 versorgt. Bild: Gunnar Knüpffer
Gunnar Knüpffer
Nachhaltigkeit

Die Spedition Brucker hatte an ihrem Heimatstandort Aalen die Herausforderung, dass die Logistikfläche für den Kunden Bosch zu klein wurde und Zusatzflächen für Neuprojekte anderer Kunden benötigt werden. Darüber hinaus stand die Nachhaltigkeit im Fokus, da das Inboundlager in Aalen 25 Kilometer vom Produktionsstandort entfernt ist und täglich mit 30 Fahrten 24/7 versorgt werden muss, wie Dr. Stefan Brucker, Geschäftsführender Gesellschafter der Spedition Brucker GmbH, erläutert.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wie Brucker die Versorgung von Bosch beschleunigt
Seite 14 bis 15 | Rubrik PROJEKTE