Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Hochregallager mit Alpenblick

Der Mineralbrunnen Adelholzener Alpenquellen hat die Logistikkapazitäten an seinem Hauptstandort ausgebaut. Ein neues Hochregallager bietet Platz für rund 24.000 Paletten.

Das Adelholzener Hochregallager schmiegt sich optisch in die Berglandschaft. Bild: Hanns-Peter Mösonef
Das Adelholzener Hochregallager schmiegt sich optisch in die Berglandschaft. Bild: Hanns-Peter Mösonef
Matthias Pieringer
ERWEITERUNG

Die bayerischen Alpen sind die Heimat der Adelholzener Alpenquellen. Der Mineralbrunnen gehört zur Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul und so hat das Unternehmen eine eindeutige soziale Ausrichtung. Nachhaltigkeit und Schutz der Umwelt stehen im Fokus des Denkens und Handelns. Das sollte sich auch beim Bau des neuen Hochregallagers widerspiegeln, das sich heute optisch fließend in die alpine Landschaft integriert.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hochregallager mit Alpenblick
Seite 10 bis 12 | Rubrik PROJEKTE