Operation am offenen Herzen

Coop Norwegen hat zusammen mit Witron im laufenden Betrieb die Pickleistung in seinem Multi-Temperatur-Verteilzentrum nahe Oslo von 480.000 auf 625.000 Handelseinheiten pro Tag gesteigert. Besondersherausfordernd waren dabei die Coronaeinschränkungen und der E-Commerce-Boom.

 Bild: Witron
Bild: Witron
Gunnar Knüpffer
Automatisierung

Coop Norwegen musste sein Multi-Temperatur-Logistikzentrum in der Nähe von Oslo erweitern, weil der Retailer einen Wettbewerber übernahm und daher stärker und schneller wuchs, als in der ursprünglichen Expansionsstrategie für das Logistikzentrum angenommen worden war. „Wir konnten in der Vergangenheit mit den Witron-Systemen jährlich Millionen von Euros einsparen“, sagt der Coop-Projektleiter Gaute Glomlien. „Deshalb war klar, dass wir auch die Erweiterung mit Witron und deren führender Logistiktechnologie realisieren.“

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Operation am offenen Herzen
Seite 10 bis 12 | Rubrik PROJEKTE