Der gute Wille ist meist da

Ist die aktuelle Krise eine Chance für eine nachhaltigere Wirtschaft? In einer Umfrage haben LOGISTIK HEUTE und Inform nachgefragt, was Nachhaltigkeit in der Logistik eigentlich bedeutet.

Nachhaltigkeit steht oft weit oben auf der Agenda – an konkreter Umsetzung mangelt es. Bild: malp/AdobeStock
Nachhaltigkeit steht oft weit oben auf der Agenda – an konkreter Umsetzung mangelt es. Bild: malp/AdobeStock
Melanie Endres
Umfrage

Die Diskussion über Nachhaltigkeit in der Logistik ist nicht neu, nahm vergangenes Jahr wegen der Debatten um den Klimawandel aber wieder an Fahrt auf. Schließlich tragen die Emissionen weltweiter Lieferketten Wissenschaftlern zufolge einen nicht unwesentlichen Teil zur Erderwärmung bei. Doch lassen sich Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit wirklich miteinander vereinen? Oder dient es doch lediglich Image-Zwecken, wenn sich Unternehmen um Zertifikate für einen fairen Einkauf oder „Green Logistics“ bemühen?

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der gute Wille ist meist da
Seite 46 bis 47 | Rubrik PROGNOSEN