Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Nachfrageüberhang wirkt als Bremse

Der Angebotsmangel auf dem deutschen Markt für Logistikimmobilien bremst die Nachfrage aus. Dies zeigt sich im ersten Halbjahr 2019 bei den Zahlen zu Investmenttätigkeit, Flächenumsatz und Neubauvolumen.

 Bild: industrieblick/AdobeStock
Bild: industrieblick/AdobeStock
Matthias Pieringer
Überblick

Wenn im Supermarktregal ausgerechnet die Reihe mit seinen Lieblingschips leergefegt ist, sorgt das beim Kunden für Frust. Eine ähnliche Situation – bei der eben nicht mehr alle Kaufwilligen zum Zuge kommen – lässt sich derzeit im deutschen Logistikimmobilien-Investmentmarkt feststellen. Das Transaktionsvolumen ist im ersten Halbjahr 2019 von einem erheblichen Angebotsmangel beeinträchtigt worden. Dies berichten übereinstimmend mehrere Immobiliendienstleistungs- und -beratungsunternehmen als Ergebnis ihrer Marktanalysen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Nachfrageüberhang wirkt als Bremse
Seite 16 bis 19 | Rubrik PROGNOSEN