Wo Risiken lauern

Der Softwareanbieter Sphera hat analysiert, welche Risiken sich 2023 am stärksten auf globale Lieferketten auswirkten. Wo Unternehmen besonders genau hinschauen sollten.
 Bild: BillionPhotos/stock.adobe.com
Bild: BillionPhotos/stock.adobe.com
Sandra Lehmann
Studie

Globale Lieferketten sind täglich einer Reihe von Stresstests ausgesetzt: Egal ob geopolitische Konflikte, Unfälle, Epidemien oder Naturkatastrophen – Hindernisse in Waren- und Materialflüssen drohen fast überall. Aber worauf müssen Supply-Chain- und Logistikverantwortliche aktuell am meisten achten? Und welche Risiken sind im Laufe der Zeit vernachlässigbar geworden? Diesen Fragen hat sich der auf Risikomanagement spezialisierte Softwareanbieter Sphera Solutions Inc. in seinem ersten „Risk Management Report“ gewidmet, der Anfang 2024 veröffentlicht wurde.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wo Risiken lauern
Seite 46 bis 47 | Rubrik PROGNOSEN