Es geht nur gemeinsam

Der 39. Zukunftskongress Logistik setzte auf Verbindendes. Nur mithilfe von Open Source und Open Innovation ist derWirtschaftszweig künftigen Herausforderungen gewachsen, so das Credo der Veranstalter.

Prof. Dr. Dr.h.c. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML, warb für die Silicon Economy. Bild: Fraunhofer IML
Prof. Dr. Dr.h.c. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML, warb für die Silicon Economy. Bild: Fraunhofer IML
Therese Meitinger
Online-Kongress

Ein neuer, offener Geist durchweht die Logistik, der Geist der Zusammenarbeit – davon zeigte sich Prof. Dr. Dr. h.c.Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML, schon in seiner Eröffnungsrede überzeugt. Der „Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche“, den das Fraunhofer IML zusammen mit dem Digital Hub Logistics vom 14. bis 16. September ausrichtete, stand so unter dem Motto „Never Walk Alone – KI, 5G und Blockchain mit Open Source und Open Innovation gemeinsam meistern“.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Es geht nur gemeinsam
Seite 50 bis 52 | Rubrik PROGNOSEN