KI statt Deindustrialisierung

Die HANNOVER MESSE fällt erneut in volatile Zeiten. 2024 findet sie unter dem Motto „Energizing a Sustainable Industry“ statt– und will die Potenziale der künstlichen Intelligenz heben.
Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, stellte die Schwerpunkte der HANNOVER MESSE 2024 in einer Preview vor. Bild: Deutsche Messe
Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, stellte die Schwerpunkte der HANNOVER MESSE 2024 in einer Preview vor. Bild: Deutsche Messe
Therese Meitinger
Messe

In diesem Jahr steht die HANNOVER MESSE unter dem Motto „Energizing a Sustainable Industry“ und spannt dabei mit den Grundpfeilern Digitalisierung, Automatisierung und Energieversorgung einen großen thematischen Bogen. Verbindendes Element soll dabei die künstliche Intelligenz sein, wie Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, am 21. Februar bei der Preview zu den Messeschwerpunkten erläuterte. Rund 4.000 Aussteller werden vom 22. bis 26. April erwartet, das Partnerland ist Norwegen. Von den 15 belegten Hallen entfallen fünfeinhalb auf den Bereich „Automation, Motion & Drives“ und vier auf „Digital Ecosystems“.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel KI statt Deindustrialisierung
Seite 48 bis 49 | Rubrik PROGNOSEN