Gipfel des Digitalen

Coronabedingt fand der Deutsche Logistik-Kongress 2020 ineinem rein digitalen Format statt – das war zu den Hauptthemen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Umgang mit der Pandemie geboten.

Livestream aus Berlin: Prof. Dr. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der BVL, warb dafür, den Dialog in der Logistik-Community auch digital zu intensivieren. Bild: BVL/Bublitz
Livestream aus Berlin: Prof. Dr. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der BVL, warb dafür, den Dialog in der Logistik-Community auch digital zu intensivieren. Bild: BVL/Bublitz
Matthias Pieringer
KONGRESS

Ein Zeichen des Mutes und der Zuversicht hatte die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. setzen wollen, als sie im Juni verkündete, den Deutschen Logistik-Kongress 2020 vom 21. bis 23. Oktober als hybride Veranstaltung mit einem Präsenzteil und digitalen Elementen stattfinden zu lassen. Die Vision dahinter: Nach Wochen des Rückzugs und des landesweiten Lockdowns sollte wieder persönlicher Austausch über Trends und Zukunftsentwicklungen in der Logistik möglich sein – vor Ort in Berlin in den Hotels InterContinental und Pullman Schweizerhof. Strengste Hygienevorschriften selbstverständlich inklusive.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Gipfel des Digitalen
Seite 52 bis 55 | Rubrik PROGNOSEN