Werbung
Werbung
Werbung

14 Schritte zum Glück

Eine hohe Anzahl von Gleisanschlüssen und Logistikknotenpunkten könnte die Verlagerung von Fracht auf die Schiene ermöglichen. Welche Hürden dafür zu überwinden sind, zeigte eine Konferenz zum Thema Gleisanschluss in Berlin.

Ein eigener Gleisanschluss kann Unternehmen helfen Waren umweltschonender und kostengünstiger zu transportieren. Der Weg dorthin kann allerdings holprig sein. Bild: boedefeld1969/Fotolia
Ein eigener Gleisanschluss kann Unternehmen helfen Waren umweltschonender und kostengünstiger zu transportieren. Der Weg dorthin kann allerdings holprig sein. Bild: boedefeld1969/Fotolia
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
Konferenz

Der Chemielieferant Hugo Häffner GmbH transportiert jährlich rund 300.000 Bruttoregistertonnen Laugen und Säuren sowie sonstige chemische Erzeugnisse zu seinen Kunden in ganz Deutschland – mit einem eigenen Fuhrpark, der rund 30 Lkw umfasst. Was nach ganz normaler Chemielogistik klingt, ist für die Firma eher eine ungeliebte Notlösung. Denn noch bis 2011 verfügte der Hersteller mit Sitz im baden-württembergischen Asperg über einen eigenen Gleisanschluss für alle flüssigen Wareneingänge.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel 14 Schritte zum Glück
Seite 58 bis 59 | Rubrik PROGNOSEN
Werbung
Werbung