Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Würth hat ein neues Umschlaglager an der A6 in Betrieb genommen. Bild: Scanner GmbH
Matthias Pieringer
Handel
Die Adolf Würth GmbH & Co. KG verfügt an der A6/Ausfahrt Kupferzell im Gewerbepark Hohenlohe über ein neues Umschlaglager. Nach knapp zwei Jahren Bauzeit sei das Logistikzentrum im Mai 2020 in Betrieb genommen worden, meldete Würth Ende Juli in Künzelsau.

Ziel der optimierten Logistikstrategie ist es laut Würth, Liefersplits zu vermeiden und die Positionen pro Bestellung zu bündeln, sodass der Kunde genau eine Sendung erhält. Hierfür fasse das neue Lager verschiedene Versandstellen sowie Außenlager zusammen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neues Europa-Drehkreuz für Würth
Seite 28 | Rubrik PROGNOSEN