Werbung
Werbung
Werbung

„Brauchen ein Umdenken aller Beteiligten“

Weil Künstliche Intelligenz in der Logistik eine immer größere Rolle spielt, sollten sich Wissenschaft und Wirtschaft diesem Thema viel intensiver als bisher widmen. So lautete eine Kernbotschaft des Zukunftskongresses Logistik in Dortmund.

Hält künstliche Intelligenz für wichtiges Thema in der Logistik: Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel, Chef des Fraunhofer IML. Bild: Fraunhofer IML
Hält künstliche Intelligenz für wichtiges Thema in der Logistik: Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel, Chef des Fraunhofer IML. Bild: Fraunhofer IML
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl
Forschung

Alles in Bewegung – Eine Branche und Wissenschaft definieren sich neu“.Unter diesem Motto haben sich am 11. und 12. September mehr als 500 Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft auf dem Zukunftskongress Logistik 2018 in Dortmund getroffen. Bei dem vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und dem EffizienzCluster LogistikRuhr gemeinsam veranstalteten Kongress richteten die Teilnehmer den Fokus auf künftige Entwicklungen in der Logistik.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Brauchen ein Umdenken aller Beteiligten“
Seite 58 | Rubrik PROGNOSEN
Werbung