Remote-Kontrolle in Echtzeit

Flugzeugteile müssen auch in Coronazeiten inspiziert werden. Um Kontakte einzuschränken, setzt Lufthansa Technik dabei auf virtuelle Maintenance mit einem 5G-Campusnetz.

Lufthansa Technik bietet seine flugtechnischen Dienstleistungen im eigenen Konzern sowie für andere Unternehmen an. Bild: Lufthansa Technik AG
Lufthansa Technik bietet seine flugtechnischen Dienstleistungen im eigenen Konzern sowie für andere Unternehmen an. Bild: Lufthansa Technik AG
Therese Meitinger
5G

Nach einer erfolgreichen Testphase in ihrer Hamburger Basis hat die Lufthansa Technik AG das drahtlose 5G-Campusnetz von Nokia in den kommerziellen Vollbetrieb übernommen. Das berichtete der Anbieter von flugzeugtechnischen Dienstleistungen auf einer Pressekonferenz im Juni.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Remote-Kontrolle in Echtzeit
Seite 53 | Rubrik PROGNOSEN