Thyssenkrupp Steel: Ingo Brauckmann neuer CEO der Logistics Business Unit

 Bild: Thyssenkrupp
Bild: Thyssenkrupp
Sandra Lehmann
Thyssenkrupp

Das Duisburger Stahlunternehmen Thyssenkrupp Steel hat die Spitze seiner Business Unit Logistics neu besetzt. Wie der Konzern kürzlich bekannt gab, folgt Ingo Brauckmann (Foto) in der Position des CEO auf Ulrike Höffken, die nach 33 Jahren Unternehmenszugehörigkeit Ende 2018 in den Ruhestand gegangen ist. In das neue Arbeitsumfeld von Brauckmann fallen nun unter anderem der Transport von 200 Millionen Tonnen Stahl im Jahr sowie die Führung von 1.300 Mitarbeitern.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Thyssenkrupp Steel: Ingo Brauckmann neuer CEO der Logistics Business Unit
Seite 24 | Rubrik PROFILE