„Kritischer als das Datensilo ist die Orientierung daran“

Traditioneller Frühstückskaffee braucht moderne Lieferketten: Tim Albrecht, Leiter Supply Chain Management bei J.J. Darboven, erklärt im Gespräch mit LOGISTIK HEUTE, wie er 
in der Hamburger Kaffeerösterei Datensilos den Kampf ansagte und Mitarbeiter in Sachen Bestandsoptimierung an Bord holte.

 Bild: J.J. Darboven
Bild: J.J. Darboven
Therese Meitinger
Strategie

LOGISTIK ▶HEUTE◀: Seit 1866 steht J.J. Darboven für Tradition in der Kaffeerösterei. Wie sorgen Sie 2019 für Planungssicherheit in der Lieferkette?

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Kritischer als das Datensilo ist die Orientierung daran“
Seite 18 bis 19 | Rubrik PROFILE