Werbung
Werbung
Werbung

„Geschwindigkeit mit digitalen Lösungen aufnehmen“

Roland Sommer, Leiter Global SCM & Shared Services bei Krones, erklärt, was es mit den „Prio-R“-Prozessen bei dem Maschinen- und Anlagenbauer auf sich hat. Außerdem zeigt er, welchen Kundennutzen Logistikinnovationen wie IoT Service Buttons bringen.

Fotos: Krones
Fotos: Krones
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
STRATEGIE

LOGISTIK▶HEUTE◀: Wieso nutzt die Krones AG in der Logistik einen Internet of Things (IoT) Service Button?

Roland Sommer: Wir setzen ein Planungssystem ein, das nachts eine optimale Ressourcen- und Materialverfügbarkeit berechnet. Dieses wollen wir mit dem IoT Service Button bewusst übersteuern, weil wir in unserer ERP-Landschaft noch nicht echtzeitfähig sind. Wenn es einen Reklamationsfall beim Kunden gibt, wollen wir möglichst schnell reagieren. Daher kennzeichnen wir diese Aufträge als Prio-R-Prozess.

Wo befinden sich diese IoT Service Buttons?

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten (Jahres- bzw. Studentenabo) vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Jahres- bzw. Studentenabonnement erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Online-Artikel:

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Geschwindigkeit mit digitalen Lösungen aufnehmen“
Seite 18 bis 19 | Rubrik PROFILE
Werbung