Forschen für die Praxis

Nachhaltige Mobilitätskonzepte und interdisziplinäres Zusammenarbeiten zeichnen die Forschungstätigkeiten des Research Lab for Urban Transport aus. Im neuesten Forschungsprojekt DroLex wird die Zustellung per Drohne in der Nahversorgung im ländlichen Raum untersucht.

Die Drohne des Darmstädter Start-ups Wingcopter absolviert die Testflüge im Rahmen des DroLex-Projekts. Sie kann bis zu sechs Kilogramm befördern. Bild: Wingcopter
Die Drohne des Darmstädter Start-ups Wingcopter absolviert die Testflüge im Rahmen des DroLex-Projekts. Sie kann bis zu sechs Kilogramm befördern. Bild: Wingcopter
Therese Meitinger
Mobilität

Wenige Hundert Meter weit entfernt vom Campus der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) steht ein 13-stöckiges Hochhaus: das „House of Science and Transfer“ – kurz „HoST“. Es beherbergt mehrere Forschungsinstitute, unter anderem das „ReLUT“, das „Research Lab for Urban Transport“. Direktor des Forschungslabors – und seit dem 14. Dezember 2022 Präsident der Frankfurt UAS – ist Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke. Er sagt: „Wir arbeiten hier anwendungsbezogen und disziplinübergreifend zusammen, das ist unser Alleinstellungsmerkmal.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Forschen für die Praxis
Seite 26 bis 0 | Rubrik PROFILE
Premium